bleed4g's Japanreise (mit bildern und in farbe)

    • da bekommt man echt das sabbern!
      hoffentlich komm ich 2017 auch mit solchen pics zurück...
      moment! 2017? so lange noch?

      :oh.flennen:
      hells torrent rulez:
      Spoiler anzeigen
      1. Es gibt keine toten Torrents. Nur inaktive oder komatöse. :fine:
      2. Jeder meiner Torrents wird mindestens einen Monat on gehalten.
      3. Ist ein Torrent jünger als einen Monat und inaktiv, bin ich wahrscheinlich arbeiten. Oder penn0rn. Selten beides.
      4. Ist ein Torrent inaktiv und älter als einen Monat → 5.
      5. RESEED – WER NICHT FRAGT KANN´S NICHT BEKOMMEN. [/b]
      Schreibt mir ´ne PN oder stellt ´nen Antrag.
      6. Sollte ein Reseed meinerseits nicht möglich sein, erfahrt ihr es von mir.
      7. „Danke!“ zu sagen ist optional. Allerdings wertet es meine Releases auf und freut mich auch persönlich.
      Außerdem kassiert ihr 5Gil.
    • bleed, geht´s dir eigentlich auch so,
      dass du mit ´nem breiten Grinsen an deine Reise zurückdenkst,
      wenn du in Anime bestimmte Orte wiedererkennst?

      mir schon. z.B.
      die Ruine der Industrie- und Handelskammer in Hiroshima


      oder die Haupthalle des Bahnhofs von Kyoto.


      :oh.hahya:
      hells torrent rulez:
      Spoiler anzeigen
      1. Es gibt keine toten Torrents. Nur inaktive oder komatöse. :fine:
      2. Jeder meiner Torrents wird mindestens einen Monat on gehalten.
      3. Ist ein Torrent jünger als einen Monat und inaktiv, bin ich wahrscheinlich arbeiten. Oder penn0rn. Selten beides.
      4. Ist ein Torrent inaktiv und älter als einen Monat → 5.
      5. RESEED – WER NICHT FRAGT KANN´S NICHT BEKOMMEN. [/b]
      Schreibt mir ´ne PN oder stellt ´nen Antrag.
      6. Sollte ein Reseed meinerseits nicht möglich sein, erfahrt ihr es von mir.
      7. „Danke!“ zu sagen ist optional. Allerdings wertet es meine Releases auf und freut mich auch persönlich.
      Außerdem kassiert ihr 5Gil.
    • auf jeden fall !

      ich hab ja zuerst steins;gate gesehn und dann selbst in akihabara zu sein und die orte zu erkunden, das war der hammer ! ^^
      übrigens schau dir das mal an: google.com/maps/d/viewer?mid=1…2C139.77301360577394&z=15

      aber auch nach meiner reise hab ich animes gesehn und orte wieder erkannt, zum beispiel nagato yuki, als sie in nagano waren und den zenkoji besucht haben.

      was mich aber schon lange lange frustet ist non non biyori, ich denke mir das muss doch ein reelles vorbild für den ort geben, das würde ich so gerne in echt sehen. es ist doch so ein typisch japanisches dorf.
    • so ein "Anime-Dorf" hab ich ausm Bus geschossen.
      Dorf, Berge, Fluss...alles da! :D
      muss ich mal aus den 1,5k Bildern raussuchen.

      wo ich aber noch war, war das Dorf, was Gerüchten zufolge als Kulisse für Higurashi no Naku Koro ni herhalten durfte.

      Shirakawago!
      und ja! die Ähnlichkeit war wirklich verblüffend.
      war erst dort und hab dann die Serie geschaut.

      /e/
      hab´s gefunden!


      und ja! im Zenkoji waren wir auch.
      hab sogar (bevor ein Mönch mit bösem Blick auf mich zu kam) ein paar Pics schießen können. ^^
      hells torrent rulez:
      Spoiler anzeigen
      1. Es gibt keine toten Torrents. Nur inaktive oder komatöse. :fine:
      2. Jeder meiner Torrents wird mindestens einen Monat on gehalten.
      3. Ist ein Torrent jünger als einen Monat und inaktiv, bin ich wahrscheinlich arbeiten. Oder penn0rn. Selten beides.
      4. Ist ein Torrent inaktiv und älter als einen Monat → 5.
      5. RESEED – WER NICHT FRAGT KANN´S NICHT BEKOMMEN. [/b]
      Schreibt mir ´ne PN oder stellt ´nen Antrag.
      6. Sollte ein Reseed meinerseits nicht möglich sein, erfahrt ihr es von mir.
      7. „Danke!“ zu sagen ist optional. Allerdings wertet es meine Releases auf und freut mich auch persönlich.
      Außerdem kassiert ihr 5Gil.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hellalive ()

    • hab hier mal noch ein paar Bilder für euch:

      Spoiler anzeigen

      Entwicklung eines Reisfelds:





      DIe neuste Generation Getränkeautomaten:



      Japanische LKWs haben wohl nen sportwagen zum Vorbild:



      Ueno Station (einer der größeren Bahnhöfe in Tokyo, etwas nördlich von Akihabara gelegen verbindet die Ueno station nicht nur den Süden mit dem Norden, sondern ist auch ein Punkt auf der Yamanote-Line, also der Ringlinie in Tokyo):



      sieht nicht so groß aus was? dann schauen wir mal. Oh hier geht eine Brücke über die Gleise:




      In Nikko habe ich ein Tor in eine anderen Welt gefunden:

    • Heathcliff schrieb:

      Die Pics steigern nur meine Lust selbst nach Japan zu fahren ^^
      joar, ich würde auch noch mal.
      und Bell hat auch schon Interesse angemeldet.
      nur geht sich´s zZ finanziell nur knapp aus
      und das muss dann auch nicht sein.

      aber die neuen Getränkeautomaten finde ich verwirrend.
      warum kann das Ding so gut englisch wie ich? :D
      hells torrent rulez:
      Spoiler anzeigen
      1. Es gibt keine toten Torrents. Nur inaktive oder komatöse. :fine:
      2. Jeder meiner Torrents wird mindestens einen Monat on gehalten.
      3. Ist ein Torrent jünger als einen Monat und inaktiv, bin ich wahrscheinlich arbeiten. Oder penn0rn. Selten beides.
      4. Ist ein Torrent inaktiv und älter als einen Monat → 5.
      5. RESEED – WER NICHT FRAGT KANN´S NICHT BEKOMMEN. [/b]
      Schreibt mir ´ne PN oder stellt ´nen Antrag.
      6. Sollte ein Reseed meinerseits nicht möglich sein, erfahrt ihr es von mir.
      7. „Danke!“ zu sagen ist optional. Allerdings wertet es meine Releases auf und freut mich auch persönlich.
      Außerdem kassiert ihr 5Gil.
    • Tadelx4 schrieb:

      Das sieht richtig nice aus. Warst du alleine dort? Denke grad selbst darüber nach, nach Japan zu gehen - aber wenn, dann alleine, damit ichs in meinem eigenen Tempo machen kann.
      moin, ja ich bin alleine hier. das würde ich aber nur unter bestimmten voraussetzungen empfehlen: zb wenn du genau weisst was du machen willst, oder es ist dir egal was du in der zeit machst. also wenn du was erleben willst, dich aber nicht auskennst ist eine geführte tour die bessere alternative. wenn du kein japanisch kannst, dann wirds aber schon problematisch. in großstädten wie tokyo oder kyoto gehts noch, aber du solltest davon ausgehen, dass die japaner kein englisch sprechen. ein handy am flughafen mieten oder ne prepaidkarte kaufen oder ein mobiler wlan router, wären deine alternativen für internetzugang und ohne würde ich mich nicht nach japan trauen. die dinger sind teuer. rechne mit 10 euro am tag. damit wäre zumindest die naviagtion erleichtert, aber auch das klappt nicht immer. zb wirst du keine fahrpläne für busse oder ubahnen hier finden. da muss man schon an die anzeigetafeln gucken und die sind nur selten übersetzt.

      ein beispiel:
      Spoiler anzeigen
      das ist meine bushaltestelle. stell dir vor dein hotel wäre hier und du stehst am busbahnhof mit 20 haltestellen, könntest du den busfahrer fragen, ob er hier vorbei kommt? :D



      @Hell, wie siehts denn bei dir aus, würdest du nochmal ne tour machen oder lieber individuell urlaub ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von bleed4g ()

    • ich würde auf jeden Fall wieder die Tour machen.
      mein Japanisch ist noch immer nur wenig besser als mein Schwedisch.
      und das besteht aus "Ikea", "Vasa" und "Skal!" :D

      nee, ist für ´nen 08/15-Tourist wie mich einfach die deutlich entspanntere Art.
      allein der Gedanke, mich zu verlaufen ist schon Horror.
      und in Kyoto ist es mir passiert!
      als ich endlich am Bus ankam, lief der Motor schon.
      und Ansage war: "wer bis dann und dann nicht da ist, fährt also selbst mit dem Zug zurück!"
      es hätte also auch niemand gewartet! =O
      hells torrent rulez:
      Spoiler anzeigen
      1. Es gibt keine toten Torrents. Nur inaktive oder komatöse. :fine:
      2. Jeder meiner Torrents wird mindestens einen Monat on gehalten.
      3. Ist ein Torrent jünger als einen Monat und inaktiv, bin ich wahrscheinlich arbeiten. Oder penn0rn. Selten beides.
      4. Ist ein Torrent inaktiv und älter als einen Monat → 5.
      5. RESEED – WER NICHT FRAGT KANN´S NICHT BEKOMMEN. [/b]
      Schreibt mir ´ne PN oder stellt ´nen Antrag.
      6. Sollte ein Reseed meinerseits nicht möglich sein, erfahrt ihr es von mir.
      7. „Danke!“ zu sagen ist optional. Allerdings wertet es meine Releases auf und freut mich auch persönlich.
      Außerdem kassiert ihr 5Gil.
    • bleed4g schrieb:




      Japanische LKWs haben wohl nen sportwagen zum Vorbild:


      ja, die lustigen Koffer sind mir auch aufgefallen.



      auch, dass in Japan verdammt oft 4-Achser gefahren wird,



      dafür aber der in Europa und Amerika so beliebte Sattelzug quasi nicht existiert,
      und das, obwohl dort ja die gleichen genormten Container anlanden wie hier auch bloß.
      hells torrent rulez:
      Spoiler anzeigen
      1. Es gibt keine toten Torrents. Nur inaktive oder komatöse. :fine:
      2. Jeder meiner Torrents wird mindestens einen Monat on gehalten.
      3. Ist ein Torrent jünger als einen Monat und inaktiv, bin ich wahrscheinlich arbeiten. Oder penn0rn. Selten beides.
      4. Ist ein Torrent inaktiv und älter als einen Monat → 5.
      5. RESEED – WER NICHT FRAGT KANN´S NICHT BEKOMMEN. [/b]
      Schreibt mir ´ne PN oder stellt ´nen Antrag.
      6. Sollte ein Reseed meinerseits nicht möglich sein, erfahrt ihr es von mir.
      7. „Danke!“ zu sagen ist optional. Allerdings wertet es meine Releases auf und freut mich auch persönlich.
      Außerdem kassiert ihr 5Gil.
    • hilf mir mal auf die sprünge, bei uns fahren sie was ? 5 achser? warum gibts überhaupt die beiden typen? ich meine muss ja vor und nachteile haben?

      edit: ach googeln hilft, also die 4 achser haben keinen sattel, das obere bild hätte ich echt für so einen gehalten. also ich muss da auch mal drauf achten, bei uns vorm betrieb parken immer viele lkw...

      dann könnte dich das noch interessieren:

      de.wikipedia.org/wiki/Mitsubis…Truck_and_Bus_Corporation
      de.wikipedia.org/wiki/Hino_Jidōsha
      de.wikipedia.org/wiki/Isuzu

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bleed4g ()

    • haste nix besseres zu tun? :D

      nee, ganz großer Neid.
      wenn ich dran denke, wie dreckig es mir letztes Jahr am Fuji und in Tokyo ging wäre allein das ein Grund, noch mal hin zu fahren.
      nicht das dreckig gehen. :D nein, das alles noch mal fit erleben.
      hells torrent rulez:
      Spoiler anzeigen
      1. Es gibt keine toten Torrents. Nur inaktive oder komatöse. :fine:
      2. Jeder meiner Torrents wird mindestens einen Monat on gehalten.
      3. Ist ein Torrent jünger als einen Monat und inaktiv, bin ich wahrscheinlich arbeiten. Oder penn0rn. Selten beides.
      4. Ist ein Torrent inaktiv und älter als einen Monat → 5.
      5. RESEED – WER NICHT FRAGT KANN´S NICHT BEKOMMEN. [/b]
      Schreibt mir ´ne PN oder stellt ´nen Antrag.
      6. Sollte ein Reseed meinerseits nicht möglich sein, erfahrt ihr es von mir.
      7. „Danke!“ zu sagen ist optional. Allerdings wertet es meine Releases auf und freut mich auch persönlich.
      Außerdem kassiert ihr 5Gil.
    • hatte mir jetzt extra 2 tage frei genommen, am WE soll man nicht hoch, da sind zu viele leute am berg. aber ganz ehrlich, das war so eine quälerei da hoch... und runter erst. ich meine, wer sich was beweisen will, der muss halt den gipfel als ziel haben, aber wer die erfahrung machen will und den ausblick erleben will, da reicht auch die station nummer 8.
    • So jetzt... eigentlich wollte ich die Bilder direkt in den thread einfügen, aber da mein internet so langsam ist, dass mich der versuch beinah zur weißglut getrieben hätte hab ich es nun so gemacht. Der Link zu Album ist unten angehängt, jetzt muss ich halt so bissel dazu schreiben.

      Der Berg ist in 10 Stufen / Stationen unterteilt, bis zu 5. station auf 2300m fährt ein Bus. Von da hatte ich auch das erste foto (siehe 2 Posts weiter oben) gemacht. Da sollte man sich am besten 1-2 stunden aufhalten, um seinen Körper an die Höhe zu gewöhnen. Der Aufstieg dauert 6 stunden (Laufzeit mit Pausen). Auf dem Yoshida Trail läuft man 6km und überwindet dabei fast 1500 Höhenmeter. Das ist der beliebteste und leichteste Weg. Es gibt noch mehr, aber die sind nur für geübte Bergsteiger. Der Abstieg dauert dann nochmals 4 Stunden und führt über einen anderen Weg.

      Wenn ich mich auf ein Bild beziehe nenne ich euch immer die Nummer, in der Reihenfolge, wie sie im Album geordnet sind, ich denke das wäre am einfachsten.

      Am Anfang war es noch ein relativ gut ausgebauter Wanderweg (Bild 1&2). Generell ist der Fuji einer der am besten ausgebauten Berge für Kletterer. Bild 3 gibt dann schon einmal einen Vorgeschmack was einen erwartet, aber erstens vertut man sich in Entfernungen sehr leicht, wenn etwas sehr weit weg ist und zweitens kann man ohnehin nicht sehr weit gucken. Auf Bild 4 klaren dann die Wolken auf, ein erster Blick zurück nach unten, das war allerdings nicht lange nach dem Start, also fast noch auf der gleichen Höhe wie die 5. Station. Bild 5: Der Weg wird schwieriger und so war er auch die meiste Zeit. WIe man sieht klettern auch kleine Kinder mit da hoch und auch alte Leute. Aber lasst euch von solchen Bildern nicht täuschen, die Besteigung ist extrem anstrengend. Die ersten paar hunder meter (wegmeter, nicht höhenmeter) kommt man noch in gutem Tempo voran und dann muss man regelmässig Pausen einlegen. Es fühlt sich immer so an, als wäre man am Ende seiner Kräfte, aber eine 5minütige Pause und man kann wieder 100m laufen... usw.
      Auf Bild 6 habe ich in eine Berghütte fotografiert, sieht sehr gemütlich aus und die haben Anime Poster ^^. Es gibt immer einen Aufenthaltsraum und einen Schlafraum. Die Schlafraume sind mal mehr, mal weniger komfortabel, entsprechend ist der Preis. Ich war in einer sehr günstigen Hütte untergebracht, aber dazu später mehr. Auf Bild 7 nochmal ein Blick zurück über den bereits zurückgelegten Weg. Bild 8 und 9 sollen einmal das Gefühl vermitteln, wie es ist über den Wolken zu sein. Wahnsinns Aussicht!
      Bild 10: die nächste Berghütte liegt hinter mir. Auf Bild 11 & 12 sieht man die letzten Sonnenstrahlen. Ich fand es toll den Himmel zu fotografieren. Jedesmal wenn man sich vom Klettern eine kurze Auszeit genommen hat und die Wolken beobachtet hat, sah es anders aus. Mal hat man die Städte unter sich gesehen, mal ein Wolkenmeer. Auf Bild 13 wird es dann langsam dunkel, man sieht schon die Lichter angehen. Bild 14 dann angekommen an der Berghütte zeigt den Schlafsaal. Es war wirklich verdammt eng, Ich war im Schlafsack zu beiden seiten von anderen schlafenden eingeklemmt. Viel schlafen konnte ich eh nicht, da ich die Auswirkungen des Aufstiegs zu spüren bekam. Sprich Kopfschmerzen, übelkeit und ... naja nicht atemnot, aber musste tief atmen die ganze zeit. Das hab ich erst gemerkt, als ich mich hingelegt habe. Und da dachte ich schon an den Abstieg, weil mit der Höhenkrankheit nicht zu spassen ist. Im schlimmsten Fall kann das mit einem hirn- oder lungenödem tödlich enden, das sollte sich jeder bewusst sein. Wenn man die symptome spürt, sollte man vernünftig reagieren. Ich wollte ja eigentlich 1 Uhr aufstehen und den rest zum Gipfel laufen, um von da den Sonnenuntergang zu sehen, aber der Plan war damit erstmal geplatzt. Also was bei Höhenkrankheit hilft ist entweder sofortiger abstieg, wenn es schwere symptome sind oder wenn es nicht ganz so schwer ist, zumindest die höhe halten - mindestens 1/2 Tag und viel trinken. Auf Bild 15 bin ich des nachts dann ein paar mal nach draußen gegangen und habe die Aussicht genossen. Unter einem die Lichter der Städte und über einem der Sternenhimmel. Übrigens war meine Hütte auf 3250m es war station Nummer 8. Normalerweise übernachtet man in einer der Hütten von Station 7 oder 8 und geht dann wie pben schon beschrieben sehr früh weiter, um den Sonnenaufgang vom Gipfel zu sehen. Das ist dann halt auch gefährlich weil man im dunkeln klettert.
      Weiter gehts mit Bildern vom Sonneaufgang 16-21 Ich denke das muss ich nicht kommentieren.
      Bild 22 zeigt den vor mir liegenden Weg zum Gipfel, Bild 23 den Rückweg. Der sieht so leicht aus, aber der ist echt nicht zu unterschätzen. Es geht richtig steil bergab und man muss dauernd bremsen. Als ich am Gipfel war habe ich mich kurz erholt und dann ging es mir gut, aber der Rückweg hat mich richtig kaputt gemacht. Blasen an den Füßen (und das bereits nach der hälfte vom Abstieg), schmerzende knie und Muskelkater am nächsten Tag. Bild 24 zeigt die Station nummer 9, die aufgegeben wurde. Und auf bild 25 ist dann schließlich der Blick vom Gipfel zu sehen. Es gibt dort einen Schrein, ein Postamt und... ja ganz genau, auch Getränkeautomaten. Auf bild 27 ist dann noch einmal der Blick in den Krater zu sehen. Man kann da auch drumrum laufen, aber ich kenne keinen, der das nach dem Aufstieg noch freiwillig macht.


      images.anime-miako.to/album/61-fujisan/


      ----
      edit: ich hab das ganz vergessen... also die frage, wie ich es denn nun gemacht habe? Den Sonnenaufgang habe ich mir von meiner station aus angesehen, das hat mehrere vorteile. Man muss nicht im dunkeln laufen, kann länger schlafen, kann sich von der höhenkrankheit erholen, man hat nicht das gedränge am gipfel. dort will nämlich jeder den sonnenaufgang fotografieren. auf meiner station war es dann schon ziemlich menschenleer. und simmer mal ehrlich ob 3250 oder 3776 höhe, macht für die sonne keinen unterschied und auch der ausblick unterscheidet sich kaum. ich würde deswegen generell davon abraten den sonnenaufgang unbedingt vom gipfel sehen zu wollen. Da es mir dann am nächsten morgen etwas besser ging, habe ich beschlossen es zu probieren und doch den gipfel zu erklimmen mit dem gedanken im hinterkopf, wenns wieder schlimmer wird kannst du ja immernoch abbrechen. aber ich denke die nacht auf der höhe hat gereicht und mein zustand hat sich gehalten und so habe ich dann auch den gipfel noch erklommen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von bleed4g ()

    • Fuji-san! :oh.bewundern:
      hätte ihn fast nicht erkannt.
      als wir da waren, hatte er noch ´ne weiße Mütze auf.



      tolle Story, bleed, tolle Bilder! :oh.nice:
      wie lang hast du eigentlich noch bis Haneda?
      hells torrent rulez:
      Spoiler anzeigen
      1. Es gibt keine toten Torrents. Nur inaktive oder komatöse. :fine:
      2. Jeder meiner Torrents wird mindestens einen Monat on gehalten.
      3. Ist ein Torrent jünger als einen Monat und inaktiv, bin ich wahrscheinlich arbeiten. Oder penn0rn. Selten beides.
      4. Ist ein Torrent inaktiv und älter als einen Monat → 5.
      5. RESEED – WER NICHT FRAGT KANN´S NICHT BEKOMMEN. [/b]
      Schreibt mir ´ne PN oder stellt ´nen Antrag.
      6. Sollte ein Reseed meinerseits nicht möglich sein, erfahrt ihr es von mir.
      7. „Danke!“ zu sagen ist optional. Allerdings wertet es meine Releases auf und freut mich auch persönlich.
      Außerdem kassiert ihr 5Gil.
    • hellalive schrieb:

      tolle Story, bleed, tolle Bilder!

      danke Hell!

      hellalive schrieb:

      wie lang hast du eigentlich noch bis Haneda?

      Nur noch dieser Monat :(



      PS: Die Schneespitze muss der Fuji übrigens bis Juli verloren haben, damit die Klettersaison starten kann. Sonst ist es zu gefährlich. Die Saison geht auch nur bis mitte September, manche Routen machen schon vorher zu - je nach Wetter.

      Das ist eigentlich ziemlich schade, weil im Sommer nach Japan sollte man sich gut überlegen. Bei 36°C mit 90% Luftfeuchte draussen rum rennen is nicht so toll. Am Berg selbst ists nicht so heiß, aber der rest des Urlaubs wäre dann wohl kacke für nen Europäer, der das nicht gewohnt ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bleed4g ()